MATERIALANFORDERUNGEN

Das Material eines Implantates muss biologisch und mechanisch geeignet und natürlich auch unschädlich sein.

Es muss antigenfrei sein und darf weder die Entstehung von Krebszellen auslösen noch das biologische System des Empfängers chronisch belasten. Außerdem sollte es über die erforderlichen physikalisch-mechanischen Qualitäten verfügen und darf weder atoxisch noch radioaktiv sein.