ERNÄHRUNG IM ALTER – WICHTIG FÜR DIE ZÄHNE

Im Alter kann vieles zum Problem werden, was unser Körper in jüngeren Jahren problemlos weggesteckt hat. Damit Zähne und der Kiefer auch im höheren Lebensalter noch ihre Funktion erfüllen können, ist es wichtig, die Ernährungsgewohnheiten einmal zu überdenken. In unserer Praxis Spaldinghof in Hamburg kann Ihnen unser Team von Reinhard Schroeter und Burkart M. Zuch wertvolle Tipps zur Förderung ihrer Zahngesundheit geben.

An erster Stelle steht der Rat viel zu trinken, da der Speichel im Mund eine wichtige Funktion erfüllt. Die Selbstreinigung der Zähne wird unterstützt und zahnschädigende Säuren werden durch die antibakterielle Wirkung des Speichels neutralisiert, Mineralverluste im Zahnschmelz können so ausgeglichen werden.

Auch Zucker sollte noch mehr als in jungen Jahren reduziert werden, da im Alter bei Zahnfleischrückgang die Zahnhälse verstärkt der kariesbildenden Bakterien ausgesetzt sind.

Ältere Menschen neigen dazu, aufgrund von Zahnverlust, schlecht sitzendem Zahnersatz oder Verletzungen immer häufiger zu weichen Speisen zu greifen und oftmals auf Milchprodukte und Gemüse zu verzichten. Das Kauen und Abbeißen wird dadurch immer mehr vernachlässigt und nicht mehr trainiert. Dabei ist es sehr wichtig, die Kaumuskulatur zu stärken um Zähne und Zahnfleisch gesund zu erhalten. Burkart M. Zuch und Reinhard Schroeter geben den Tipp kleine Stücke zu schneiden und mehrfach zu kauen.

In unserer Praxis Spaldinghof in Hamburg gibt Ihnen das Team Empfehlungen, wie Ihr täglicher Speiseplan im Alter aussehen könnte. Regelmäßiger Verzehr von Milch- und Vollkornprodukten, Ei, Fleisch und Fisch, aber auch ganz wichtig: frisches Obst und Gemüse hilft, die Zähne auch im Alter leistungsfähig und gesund zu erhalten.